Aknebehandlungen

Akne

Verschiedene Ursachen sind verantworltich dafür, dass sich eine Akne entwickelt. In den meisten Fällen ist die Akne hormoneller Natur und kommt sowohl bei Jugendlichen und älteren Menschen vor (Altersakne) oder bei Frauen die mit der Pille verhüten.

Verhornungsstörung

Bei jüngeren Menschen liegt oft eine Verhornungsstörung vor, das heisst dass die obere Hautschicht zu dick ist und somit die Poren verschliesst. Der Talg kann somit nicht abfliessen und es entstehen die Pickel. Mittels starken Peelings (z.B. Diamondpeel) lässt sich die Hautschicht abtragen und die Poren frei stellen. Der Talg kann wieder abfliessen und die Anzahl der Pickel wird drastisch reduziert. Als starkes Peeling dienen Microdermabrasion, Diamondpeeling oder Fruchtsäuren.

Bei älteren Menschen sind die Poren oft verschlossen, da die Haut fein und zu trocken ist. Entsprechende Pflegeprodukte (Peelings, Feuchtigkeit) können hier Abhilfe bringen.

Übermässige Talgproduktion

Pickel entstehen weil zuviel Talg produziert wird, der nicht abfliessen kann. Die übermässige Talgproduktion ist hormonell gesteuert und kann nur durch Pflegeprodukte oder Medikamente reduziert werden. Diese Stoffe wirken unmittelbar auf die Talgdrüsen. Damit die Pflegeprodukte wirken können muss der Porenausgang frei sein. Entsprechend sind Peelings (Microdermabrasion, Diamondpeel, Fruchtsäure, oder auch Heimpeelings) von extremer Bedeutung, denn sie stellen sicher dass die Poren frei sind und somit die Wirkstoffe über die Poren zu den Talgdrüsen vordringen können. Nur so lässt sich die Talgproduktion regulieren. Werden Pflegeprodukte auf verstopfte Poren aufgetragen, so können sie die Wirkung leider nicht entfalten.

Entzündungen

Wenn Poren verstopft sind, so sammeln sich Bakterien an welche sich in diesem sauerstoffarmen Milieu vermehren. Sauerstoff, Kaltlicht und Pflegeprodukte wirken gezielt auf diese Bakterien. Die Kaltlichttherapie bringt hier überzeugende Ergebnisse, denn sie vernichtet Bakterien und wirkt regulierend.